Technik

Die Biomasseanlage ist seit der Heizsaison 1993/94 in Betrieb.

1997 wurde die Hackgutlagerhalle erbaut, auf deren Dach eine Sonnenkollektorfläche von 1.250 m² installiert wurde.

2005 wurde ein zweiter kleinerer Biomassekessel angeschafft, um die in der Übergangszeit benötigte Wärmeenergie effizienter zu erzeugen.

2012 wurde die Sonnenkollektorfläche auf 2.450 m² und das Puffervolumen auf 170.000 Liter vergrößert. Mit der neuen Lagerhalle können insgesamt rund 8.000 m³ Hackgut eingelagert werden.

Technische Informationen:

Leistung Biomassekessel 1: 2.000 kW
Leistung Biomassekessel 2: 500 kW
Max. Leistung Sonnenkollektor: 1.400 kW

Netzanschlussleistung: 4.000 kW
Länge Leitungsnetz: 9.800 m

Max. Vorlauf- / Rücklauftemp.: 95 °C / 60 °C
Hackgutbedarf pro Jahr: 12.000 m³

Solarertrag pro Jahr rund: 1.000.000 kWh
Gesamtbedarf d. Abnehmer pro Jahr: 8.000.000 kWh

Kohlendioxidersparnis pro Jahr 2.750.000 kg